Das gibt es nur in Buxtehude!

Wo geiht´t?

[Herzlich willkommen in Ihrer
Gorch-Fock Apotheke!]

Das gibt es nur in Bux­te­hu­de!

Met plan­ten
ge­zund ma­ken!

[Wir ken­nen uns mit
pflanz­li­chen Me­di­ka­men­ten aus!]

Das gibt es nur in Buxtehude

De Daler die
Buxtehude vermaakt!

[Die Gorch-Fock Taler
verbinden Buxtehude!]

Not­dienst


Bei uns brau­chen Sie nicht lan­ge su­chen. Hier fin­den Sie im­mer den ak­tu­el­len Apo­the­ken-Not­dienst in der Re­gi­on Bux­te­hu­de.

Me­di­ka­men­te
re­ser­vie­ren

Nicht lange auf Medikamente warten? Nutzen Sie unsere Reservierungsfunktion und wir bereiten die Bestellung vor oder liefern Sie bei Bedarf direkt nach Hause.


Un­se­re
Leis­tun­gen

Von der Beratung bis hin zu unseren exklusiven Dienstleistungen: Informieren Sie sich zu unserem Leistungsangebot.

Dürfen wir Ihnen etwas empfehlen?

Eucerin-Coupon Aktion bis 28.02.2018

* Bei einem Kauf von Eucerin-Produkten Ihrer Wahl ab einem Wert von 20 € und Vorlage des Coupons erhalten Sie einen Sofort-Rabatt in Höhe von 5 € direkt an der Kasse. Keine Barauszahlung möglich. Nur ein Coupon pro Kaufakt einlösbar. Nur in teilnehmenden Märkten innerhalb Deutschlands. Nicht mit anderen Promotion-Aktionen von Beiersdorf kombinierbar. Gültig bis 28. Februar 2018.

Eu­ce­rin-Treue-Ak­ti­on
bis 31.12.2018


So funk­tio­niert es:

1. Die Eu­ce­rin Prä­mi­en-Sam­mel­kar­te er­hal­ten Sie in ei­ner teil­neh­men­den Eu­ce­rin Apo­the­ke.
2. Je 5 € Ein­kaufs­wert für Eu­ce­rin-Pro­duk­te er­hal­ten Sie ei­nen Sam­mel­punkt.
3. Zu­sätz­lich füh­ren wir das gan­ze Jahr über Ak­tio­nen durch, bei de­nen Sie zu­sätz­li­che Punk­te sam­meln kön­nen.
4. Kle­ben Sie die Sam­mel­punk­te in die Prä­mi­en-Sam­mel­kar­te und be­wah­ren Sie al­le da­zu ge­hö­ri­gen Kas­sen­be­le­ge auf.
5. Wenn Sie 8 Punk­te ge­sam­melt ha­ben, kön­nen Sie die­se bei uns ge­gen ein Eu­ce­rin-Pro­dukt im Wert von bis zu 10 € ein­lö­sen. Sammeln Sie insgesamt 16 Punkte, erhalten Sie ein Eucerin-Produkt im Wert bis zu 20 €. Oder Sie sam­meln ein­fach wei­ter - mit 26 Punk­ten kön­nen Sie sich Ihr Wunsch­pro­dukt im Wert von bis zu 40 € aus­su­chen.

    Vichy-Aktion
    bis 30.04.2018


    5 € Kennenlern-Rabatt beim Kauf einer Tagespflege.

    La Roche-Posay Aktion
    bis 30.04.2018


    5 € geschenkt beim Kauf einer Lipikar Lotion 200 oder 400 mm.

    Für Sie ex­klu­siv:
    Die Kos­me­tik­sprech­stun­de


    Suchen Sie einen kompetenten Ansprechparner für Ihr Hautproblem?
    Herzlich laden wir Sie in unsere Hautsprechstunde ein. Jeden Freitag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr stehen wir Ihnen ausführlich mit Rat und Tat zur Seite.

    Vor­be­stel­len mit Whats­App.


    Nut­zen Sie be­reits Whats­App für die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ih­ren Freun­den und Be­kann­ten? Dann er­wei­tern Sie Ih­re Mög­lich­kei­ten und nut­zen Sie Whats­App zum Re­ser­vie­ren von Pro­duk­ten und Me­di­ka­men­ten in der Gorch-Fock Apo­the­ke.

    Aktuelle Angebote

    Auszug aus dem Journal

    Immer mehr Kinder mit Diabetes: Lässt sich das verhindern?




    In Deutschland sind zwischen 21 000 und 24 000 Kinder und Jugendliche an Typ-1-Diabetes erkrankt. Foto: Jens Kalaene/dpa - (c)dpa-infocom GmbH

    München (dpa) - Die Volkskrankheit Diabetes wird immer häufiger auch bei jungen Menschen diagnostiziert. Das gilt laut Experten vor allem für die Autoimmunkrankheit Typ-1-Diabetes, bei der der Körper nur noch wenig oder gar kein Insulin mehr produziert.


    Die Rate der Neuerkrankungen steige seit einigen Jahren deutlich an, um jährlich drei bis fünf Prozent, wie das Institut für Diabetesforschung am Helmholtz-Zentrum München anlässlich des Weltdiabetestages (14. November) mitteilt.


    Bundesweit sind demnach zwischen 21 000 und 24 000 Kinder und Jugendliche erkrankt. Damit ist Typ-1-Diabetes die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die Ursachen für die Zunahme ist noch nicht genau bekannt. Es können etwa Umweltfaktoren sein oder die Säuglingsernährung.


    Münchener Forscher bieten im Rahmen der sogenannten «Freder1k-Studie»eine Früherkennungsuntersuchung für Säuglinge bis zu einem Alter von vier Monaten an. Babys, bei denen ein erhöhtes Risiko festgestellt wird, erhalten regelmäßig Insulinpulver. «Dadurch haben wir erstmals die Möglichkeit, das Immunsystem frühzeitig so zu trainieren, dass die fehlgesteuerte Immunreaktion vermieden werden kann», erklärt Studienleiterin Anette-Gabriele Ziegler, die das Institut für Diabetesforschung leitet. Langfristig hoffen die Forscher so Erkrankungen zu verhindern.


    Früherkennung und Prävention könnten in Zukunft womöglich den gleichen Stellenwert besitzen wie das Konzept der Schutzimpfungen gegen schwere Infektionskrankheiten, sagte Martin Lang, Vorsitzender des bayerischen Berufsverbands für Kinder- und Jugendärzte.


    Bei Typ-1-Diabetes greift das Immunsystem die insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse an und zerstört sie. Gefährlich ist, dass die Krankheit jahrelang unerkannt bleibt und sich oft schlagartig mit Symptomen äußert, die lebensbedrohlich sein können. Patienten müssen sich dann lebenslang Insulin zuführen. Bei Typ-2-Diabetes ist es anders: Hier ist der Körper gegen Insulin resistent, das Hormon kann deshalb nicht mehr wirken. Ursache ist laut Wissenschaftlern vor allem Übergewicht oder mangelnde Bewegung.



    Autor: Jens Kalaene