Das gibt es nur in Bux­te­hu­de!

Wo geiht´t?

[Herz­lich will­kom­men in Ih­rer
Gorch-Fock-Apo­the­ke!]

Das gibt es nur in Bux­te­hu­de!

Met plan­ten
ge­zund ma­ken!

[Wir ken­nen uns mit
pflanz­li­chen Me­di­ka­men­ten aus!]

Das gibt es nur in Buxtehude

De Daler die
Buxtehude vermaakt!

[Die Gorch-Fock Taler
verbinden Buxtehude!]

Not­dienst


Bei uns brau­chen Sie nicht lan­ge su­chen. Hier fin­den Sie im­mer den ak­tu­el­len Apo­the­ken-Not­dienst in der Re­gi­on Bux­te­hu­de.

Me­di­ka­men­te
reservieren

Nicht lan­ge auf Me­di­ka­men­te war­ten? Nut­zen Sie un­se­ren Reservierungsservice und wir be­rei­ten die Be­stel­lung vor oder lie­fern sie bei Be­darf di­rekt nach Hau­se.


Un­se­re
Leis­tun­gen

Von der Beratung bis hin zu unseren exklusiven Dienstleistungen: Informieren Sie sich zu unserem Leistungsangebot.

Corona-Pandemie:

Wichtige Information für unsere Kunden

Dürfen wir Ihnen etwas empfehlen?

 

Rabatt-Aktion:

Sonnenschutz von La Roche-Posay und Vichy

 

Genießen Sie die Sonne ohne Reue und profitieren Sie von unserer Rabatt-Aktion auf alle vorrätigen Sonnenschutz-Produkte von La Roche-Posay und Vichy:

 

3 Euro Rabatt auf Produkte mit dem LSF 30
 

5 Euro Rabatt auf Produkte mit dem LSF 50

Rabatt-Aktion:

30 % auf alle verfügbaren Produkte von Roger&Gallet!


Profitieren Sie von unserer Rabatt-Aktion: Erleben Sie die Beauty-Produkte der Marke Roger&Gallet und die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Körperpflege- und Reinigungsprodukte.*


*Solange der Vorrat reicht.

 

Neu bei uns:

Zertifizierte Naturkosmetik von Sanoflore

 

Entdecken Sie Sanoflore, zertifizierte Naturkosmetik mit der Kraft der Bio-Heilpflanzen aus den französischen Alpen. Für die exklusiven Produkte aus dem Hause Sanoflore arbeiten Botaniker und Biologen Hand in Hand. Alle Produkte werden dermatologisch und/oder ophthalmologisch getestet, um sicherzustellen, dass die Formeln für alle Hauttypen geeignet sind, einschließlich der empfindlichsten. 

Kommen Sie zu uns in die Apotheke und überzeugen Sie sich selbst!

Ein echter Vorteil für Sie:

Ihr Rezept wird digital!
 

Wir sind bereit und warten nur noch auf den Startschuss der Bundesregierung: Dann können Sie die Vorteile des neuen E-Rezepts bei uns voll ausschöpfen.

 

Für ein gutes Bauchgefühl: 

Halten Sie Ihren Darm gesund!

 

Erkrankt der Darm, so hat das erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Körper und das Befinden. Deshalb sollten Sie die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen unbedingt wahrnehmen. Den Gang zur Vorsorge können wir Ihnen natürlich nicht abnehmen – aber wir bringen Ihnen die erforderlichen Medikamente zur Vorbereitung der Untersuchung gern nach Hause. Bestellen Sie bequem über unsere Website, per App oder Telefon.

 

 

Für unsere kleinen Kunden:

Un­ser Gorch-Fock-Aus­mal­bild 

 

Hier können Sie für Ih­re Kin­der un­ser Gorch-Fock-Aus­mal­bild her­un­ter­la­den.

 

Wir wün­schen viel Spaß ­beim Ausmalen!

Aktuelle Angebote

Auszug aus dem Journal

FFP2-Masken unter freiem Himmel - nützlich oder unsinnig?




Eine kurze Begegnung mit Menschen an der frischen Luft ohne Maske halten Experten für ungefährlich. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa - (c)dpa-infocom GmbH

Berlin (dpa) - Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen klettern, treibt es die Menschen aus dem Haus. Manche tragen ihre FFP2-Masken zum Schutz gegen das Coronavirus dann auch unter freiem Himmel, selbst wenn sie auf weitläufigen Straßen oder in Parks unterwegs sind.


Dabei ist es dort in den meisten Fällen gar nicht verordnet. Macht es trotzdem Sinn?


BEHAUPTUNG: Wer sich wirklich vor Corona schützen will, muss auch draußen FFP2-Maske tragen


BEWERTUNG: Nicht belegt.


FAKTEN: Bundesweit müssen in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften entweder einfache OP- oder partikelfilternde FFP2-Masken getragen werden. Erstere schützen vor allem den Gegenüber, zweitere zusätzlich auch die Träger selbst.


Schon lange sind sich Experten einig: In Innenräumen ist die Gefahr einer Corona-Infektion wesentlich höher als an der frischen Luft. Dennoch ziehen auch dort manche ihre FFP2-Masken über Nase und Mund.


Grund dafür ist wohl die Sorge, in eine sogenannte Aerosol-Wolke zu geraten. Diese bildet sich bei allen durch das Ausatmen vor dem Mund und kann bei Infizierten Coronaviren enthalten. Reden Menschen miteinander, dann werden diese Aerosole dem Gesprächspartner quasi ins Gesicht gepustet. Während sich in ungelüfteten Zimmern die Viren sammeln können, wird die ausgeatmete Luft im Freien aber schnell verdünnt und abtransportiert, wie die Gesellschaft für Aerosolforschung (GAeF) in Köln mitteilt.


Eine kurze Begegnung mit Menschen an der frischen Luft hält der frühere Präsident der Internationalen Gesellschaft für Aerosole in der Medizin, Gerhard Scheuch, für ungefährlich. Die Menge an Viren, die man im Vorbeigehen womöglich abbekomme, reiche für eine Infektion nicht aus, sagte der Berater der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA jüngst dem Deutschlandfunk Kultur. «Joggen, Laufen, Wandern, Spazierengehen, das halte ich für absolut ungefährlich.»


Auch die GAeF gibt in ihrem Positionspapier Entwarnung: «Im Freien finden so gut wie keine Infektionen durch Aerosolpartikel statt.» Vorsicht sollte man allerdings walten lassen in Gruppen, bei denen keine Mindestabstände eingehalten und/oder keine Masken getragen werden - zum Beispiel bei längeren Unterhaltungen.


Bisher gelten für das Robert Koch-Institut (RKI) Menschen, die auch im Freien ohne jeglichen Schutz länger als 15 Minuten und mit weniger als 1,5 Meter Abstand mit einem Infizierten zusammenstehen als Kontaktpersonen mit «höherem Infektionsrisiko».


Zu lange eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, kann andererseits durchaus kontraproduktiv sein: weil die feuchte Ausatemluft die Wirksamkeit der FFP2-Masken vermindert. Die GAeF warnt, mit der Zeit verliere das Material seine elektrische Ladung. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) schreibt: «Eine durchfeuchtete Maske sollte abgenommen und gewechselt werden.»


Nach Angaben des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik in Kaiserslautern besteht zudem die Gefahr einer sogenannten Infektionsbrücke zwischen Träger und Umgebung: Bei feuchtem Material könnten auch bei FFP-Modellen etwa durch Husten oder Niesen Tröpfchen von der Außenfläche der Maske in die Umgebung geschleudert werden.


Grundsätzlich sind FFP2-Masken aus Sicht der Hersteller nicht zur Wiederverwendung vorgesehen. Experten der Fachhochschule Münster zufolge, die seit Monaten diese Modelle untersuchen, lassen sich aber auch durch Atemluft durchfeuchtete Masken bis zu fünf Mal aufbereiten - indem man sie etwa mindestens eine Woche lang an der Luft trocknet.


© dpa-infocom, dpa:210222-99-540989/2



Autor: Kira Hofmann - 22.02.2021

Laden Sie sich jetzt die Meine Apotheke App herunter:

Si­cher, di­rekt und in­di­vi­du­ell

Mit der uni­ver­sel­len Ge­sund­heits-App Mei­ne Apo­the­ke ha­ben Sie Ih­re Ge­sund­heits­da­ten je­der­zeit im Griff und kön­nen da­bei so­gar von un­ter­wegs aus mit uns in Ver­bin­dung blei­ben.

Sie hal­ten den Kon­takt zu uns, egal wo Sie sich ge­ra­de be­fin­den. Nut­zen Sie ein­fach von un­ter­wegs die prak­ti­schen Funk­tio­nen, wie zum Bei­spiel das be­que­me Be­stel­len von Pro­duk­ten via Smart­pho­ne-Sprach­steue­rung.

Auch wenn Sie Me­di­ka­men­te drin­gend oder au­ßer­halb der gän­gi­gen Öff­nungs­zei­ten be­nö­ti­gen, hilft Ih­nen die App beim Auf­fin­den der nächs­ten Not­dienst-Apo­the­ke.